Kontakt

Handläufe

Symbiose aus Funktion und Design

Handläufe ermöglichen Sicherheit und Orientierung in Gebäuden, vor allem auf Treppen und Balkonen. Sie müssen aus einem festen Material bestehen, um bei einem möglichen Sturz Stabilität zu geben. In Form und Größe sollten sie für die menschliche Hand angenehm zu greifen und frei von Verletzungsgefahr sein.

Handläufe können den oberen Abschluss eines Geländers bilden oder direkt an der Wand befestigt werden. Metall, Holz oder Kunststoff kommen als Materialien in Frage.

Beispiele für Handlaufformen:

Handlaufformen
Omega-Profil mit Griffmulde abgerundet rund

Neben dem praktischen Nutzen bringen Handläufe aber auch Gestaltungsmöglichkeiten mit sich. Setzen Sie zum Beispiel freundliche Akzente mit Holz oder unterstreichen Sie mit Metallelementen den modernen Flair. Besonders interessant ist außerdem das Wechselspiel aus warmen Holz- und kühlen Metallelementen.

Handlauf Holz Handlauf Metall

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Navigation

News

Icon für TIPP weber.dur 142 HLZ - der leichte Unterputz
speziell für hoch wärmedämmendes einschaliges Ziegelmauerwerk. Mehr

Icon für NEU Puren: Deckendämmsysteme für Stall- und Hallenbauten
Abgehängte Decken mit bestem Wärme- und Kälteschutz. Mehr

Icon für INFO Erneuerung des KfW-Förderprogramms "Energieeffizient Bauen"
Hier finden Sie die aktuellen Konditionen Mehr

Icon für INFO WDVS - neue Brandschutzregelung seit 01.01.16
Verbesserter Brandschutz bei WDVS mit EPS-Dämmung. Mehr

Anzeige entfernen