Kontakt

Innenputze

Innenputze sind, im Gegensatz zu Außenputzen, meist eben und glatt. Aufgrund Ihres Flächenanteils im Raum haben sie im Regelfall einen positiven Einfluss auf das Raumklima.

Um eine Regulierung des Raumklimas zu ermöglichen müssen sie wasserdampfdurchlässig sowie kapillar saugend sein und bei Bedarf einen für Anstriche und Tapeten geeigneten Untergrund bieten.

Innenputze sind deutlich weniger beansprucht als Außenputzen, da sie keinen größeren Temperaturunterschieden sowie extremen Feuchtigkeitsbelastungen ausgesetzt sind.

Grundsätzlich können mineralische Außenputze auch im Innenbereich eingesetzt werden. Heute sind die häufig maschinell eingebauten Innenputze überwiegend Gipsputze, da sie sich besonders fein und glatt verarbeiten lassen. Leicht- und Edelputze speziell für den Innenbereich werden oftmals vorgemischt angeboten, diese weisen jedoch eine geringere Oberflächenhärte, als solche für den Außenbereich geeignete Putz auf.

Quelle Text und Video: SAKRET


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Navigation

News

Icon für NEU quick-mix: Fassaden mit Hybrid-Technologie
für saubere und langlebige Fassaden. Mehr

Icon für TIPP weber.dur 142 HLZ - der leichte Unterputz
speziell für hoch wärmedämmendes einschaliges Ziegelmauerwerk. Mehr

Icon für INFO Ergänzung für jedes Steildach
Sorgt für Behaglichkeit zu jeder Jahreszeit. Mehr

Icon für TIPP Knauf Aquapanel: TecTem® Climaprotect
Schützen Sie sich vor gesundheitsschädlichem Schimmelpilz! Mehr

Anzeige entfernen