Kontakt

Dämmstoff aus Hanf

Seit Jahrtausenden nutzt der Mensch den Rohstoff Hanf. Bisher galt er als wertvoll für Kleidung, Papier, Öl und für die Medizin.

Als nachwachsender Rohstoff ist Hanf in der Lage, die Umweltprobleme einzuschränken (CO2-Problematik) und Böden zu verbessern.

Als Dämmstoff gewährleistet Hanf sowohl winterlichen Kälte- als auch sommerlichen Hitzeschutz, Die gute Diffusionseigenschaft von Hanf sorgt für eine automatische Feuchtigkeitsregulation, die zu einem gesunden, angenehmen Raumklima führt.

Eingesetzt wird Hanf in den Anwendungsbereichen Steildach, Decke, Innenwand, Trittschalldämmung und Tür- und Fensterdichtung.

Quelle: Spritzendorfer, J. (2007): Nachhaltiges Bauen mit „wohngesunden Baustoffen“; C.F. Müller Verlag, Heidelberg


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Navigation

News

Icon für TIPP Der Alleskönner – Baumit multiContact MC 55 W
Universalputz auch für schwierigste Renovier- und Fassadenprobleme Mehr

Icon für TIPP Der visuelle Beweis:
Dämmen lohnt sich! Mehr

Icon für TIPP SG Weber: floor acoustic 28
Schlankes Trittschalldämmsystem ideal für Sanierung Mehr

Icon für TIPP MEA: AQUA Lösungen für den Keller
schützen Sie Ihr Hab und Gut bei hohem Grundwasserpegel und Hochwasser. Mehr