Kontakt

Mauerwerksanierung - System gegen statisch-konstruktive Risse

Durch Setzungen im Baugrund, Lage-, Form- und Volumenänderungen in der Konstruktion sowie durch äußere Einwirkungen (z. B. Erschütterungen) kommt es zu statisch-konstruktiven Rissen im Mauerwerk. Die Rissbreiten können wenige Millimeter bis einige Zentimeter betragen. Die Statik des Gebäudes kann gefährdet sein. Untersuchungen sind in jedem Fall durch einen Statiker oder Tragwerksplaner notwendig. Für die Sanierung werden entweder Bodeninjektionen (bei baugrundbedingten Rissen) oder kraftschlüssige Injektionen (bei konstruktiven Rissen) eingesetzt. In Einzelfällen werden auch Wärmedämm-Verbundsysteme zur Entkopplung der Fassadenhülle vom Untergrund eingesetzt.

Systemaufbau Mauerwerksinjektion, Verfestigung
Systemaufbau Mauerwerksinjektion, Verfestigung

Systemkomponenten / Produktauswahl

Injektionsmörtel
Injektionsmörtel IM 01
Injektionsmörtel IM 04

Quelle Text und Bild: SAKRET


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Navigation

News

Icon für TIPP quick-mix: Designboden mit Betonoptik
Geeignet für hochwertige Show-Room und elegante Wohnräume. Mehr

Icon für TIPP MEA: AQUA Lösungen für den Keller
schützen Sie Ihr Hab und Gut bei hohem Grundwasserpegel und Hochwasser. Mehr

Icon für TIPP Das Ofen-/Abgassystem KINGFIRE®
vereint Kaminofen und Abgasanlage mit integrierter Verbrennungsluftzufuhr. Mehr

INFO Abdichtung erdberührter Bauteile
Ausführung gemäß neuer DIN 18533 hier.